Die Wirbelsäule


Babies

Während der Schwangerschaft und während der ersten Lebensmonate ist unsere Wirbelsäule wie ein "C" geformt.

Zeichnung von einem krabbelnden BabyZeichnung von einem liegenden Baby Erst mit dem Krabbeln, dem "Köpfchen-Heben" entwickelt sich die Wirbelsäule zu der in der Natur einmaligen "Doppel-S-Form". Dadurch wird die Wirbelsäule etwa 16 mal stabiler, als wenn sie "nur gerade" wäre.


Soll-Kurven der Wirbelsäule

Eine Wirbelsäule sollte von der Seite also 3 deutliche Kurven - und von hinten perfekt gerade sein - Schulter und Becken ebenfalls.


So halten Sie Ihre Wirbelsäule schmerzfrei

Bevor Sie durch die 11 Tipps gehen, denken Sie bitte daran, daß Ihre Wirbelsäule "Band- und Muskel-gesichert" ist. Die "lose" übereinander stehenden Wirbelkörper schützen Ihre gesamten Hauptnervenstränge, die vom Gehirn - unserer zentralen Schalt- und Rechenstelle - kommend bzw. auch zum Gehirn führen, alle aber auch wirklich alle Organe versorgen.

Kommt es zu Verschiebungen der Wirbelkörper (z.B. bei Skoliosen, einseitig kürzeren Beinen, nach Stürzen o.ä.), dann können die Informationen zum Gehirn - oder die Antwort zurück zum Organ - nicht richtig weitergetragen werden, es kommt zu Blockaden, Muskelschmerzen und in ungünstigen Fällen auch zu organischen Problemen, wie Gastritis, Blasenentzündungen, Verstopfung und vieles mehr.


Der beste Weg ist dann, diese Blockade zu lösen (chiropraktisch), zu versuchen, daß die Wirbelkörper wieder besser zueinander stehen. Der Schmerz lässt sehr schnell nach. Bis allerdings auch die Muskeln und Bänder wieder stabil geworden sind, braucht es ein klein wenig länger.

Wollen Sie nicht auch, daß Ihre Wirbelkörper so aussehen ?