Kinder und Chiropraktik


Kinder:

Ein gesunder Körper ist das größte Gut, das selbst ein Millionär seinem Sohn hinterlassen könnte. Unfälle in der Kindheit und Verlagerungen der Wirbel können schwerwiegende Probleme mit sich bringen, wenn sie nicht früh genug korrigiert werden. Die Zukunft Ihrer Tochter , Ihres Sohnes ruht auf der gesundheitlichen Fürsorge, die sie heute bekommen. Nervösen Störungen, Menstruationsprobleme im Erwachsenenalter können in den Entwicklungsjahren vorgebeugt werden. Siehe auch Skoliose.


Säuglinge:

Bitte erschrecken Sie nicht, wenn Sie das Bild des an sich natürlichen Geburtsvorganges sehen. Aber es verdeutlicht sehr einprägsam, wie so schon Kleinstkinder Probleme mit der Wirbelsäule haben können. Leider werden solche Situationen oft verkannt: Die Kinder "kränkeln", haben viel Bauchschmerzen, sind sogenannte "Schreikinder" oder sonst wie auffällig.

Vor allem, wenn es dann noch eine Zangengeburt war oder die Geburt allgemein "schwer" war: lassen Sie Ihre Säuglinge von einem erfahrenen Chiropraktiker checken: Oft verbergen sich Wirbelsäulenprobleme bzw. Verlagerungen von Wirbelkörpern hinter den Problemen und die sind relativ leicht zu behandeln !

Warum sollten Ihre Kinder leiden oder Sie "mit"-leiden ?


Teenager:

Falsche Bewegungen bei Spiel und Sport bringen oft einen größeren Schock, als die Wirbelsäule tolerieren kann. Bevor sich solche vermeintlich minimale Zerrungen zu ernsten gesundheitlichen Problemen auswirken, sollten sie begutachtet und, falls notwendig, behandelt werden.


Überwachen Sie ihre Gesundheit

Kinder lieben rauhes Spiel, sie fallen, stoßen zusammen, schneiden und kratzen sich und holen sich blaue Flecken. Die Eltern sind meist vorsichtig und behandeln offene Wunden, so daß sie besser heilen und möglichst keine Narben hinterlassen. Aber die meisten Eltern wissen nicht, daß es oft unsichtbare Verletzungen gibt, die möglicherweise die zukünftige Gesundheit des Kindes gefährden.


Natürliche Schockdämpfer

Die Wirbelsäule wird manchmal der Stoß- (oder Schock-) Dämpfer der Natur genannt, weil sie so beweglcih ist - aufgebaut aud verschiedenen Knochen, die sich in einem bestimmten Verhältnis zueinander bewegen. Manchmal aber ist ein Schock ( durch Stoß, falsche Bewegung, Fall usw.) zu groß für die Wirbelsäule und eines oder mehrere der Knochenglieder (Wirbel) verlagern sich. Dies verursacht dann eine Reizung oder Druck auf die Nerven, die zwischen den Wirbeln passieren - Nerven, die Botschaften zum und vom Gehirn signalisieren.


Nervenfunktion ist lebensnotwendig:

Die Funktion jedes Organs, jedese Gewebes, jeder Drüse, ja jeder Zelle des Körpers wird durch die Nerven reguliert. Selbst eine leichte Reizung oder Verletzung der Nervwurzeln, wo sie die Wirbelsäule verlassen, kann verminderte oder erhöhte Nervenfunktion zur Folge haben. Wenn die Nervenimpulse aber nicht normal funktionieren, wird das entsprechende Teil mit der Zeit krank. Bis die Symptome aber erscheinen, ist es möglich, daß der kleine Unfall längst vergessen ist.


Wie die Chiropraktik hilft:

Das größte Anliegen Ihres Chiropraktoren liegt darin, die tatsächlichen Ursachen von Krankheiten zu erkennen und zu korrigieren. Genau wie Ihr Kind regelmäßig zum Zahnarzt geht, um seine Zähne kontrollieren zu lassen, sollte es auch regelmäßig eine chiropraktische Untersuchung haben, damit festgestellt werden kann, ob die Ursache eines gesundheitlichen Problems bei Verlagerungen von Wirbeln und dadurch geänderter Nervenfunktion liegt. Andere Behandlungsmethoden mögen Schmerzen und andere Krankheitszeichen zeitweise beheben, aber das Kind wird immer wieder krank werden, bis die tatsächliche Ursache erkannt und korrigiert wurde. Wenn Ihr Kind einige Symptome hat, die unten auf der Seite aufgeführt sind, sollte es auf jeden Fall chiropraktisch untersucht werden.


Nicht Krankheitszeichen behandeln, sondern die Ursache finden:

Schlechte Haltung - Nervosität - Bettnässen - Schwäche - Magenschmerzen - Verdauungsstörungen - Fieber - Koliken - Hörschwierigkeiten - Irritierbarkeit - Kopfschmerzen - Halsschmerzen - "Wachstumsbeschwerden" - Ohrenschmerzen - Husten - Ausschlag - Asthma - Bronchitis - Schlechte Koordination - Konzentrationsschwierigkeiten